Aktuelles

Besuch der Internationalen Anti-Korruptionsakademie

Die Staatssekretärin im Innenministerium, Karoline Edtstadler, absolvierte am 30. Jänner 2018 ihren Antrittsbesuch bei der Internationalen Anti-Korruptionsakademie (IACA) in Laxenburg. Gemeinsam mit dem Vertreter des BAK, Direktor Andreas Wieselthaler, wurde dabei die neue Nationale Anti-Korruptionsstrategie der Bundesregierung besprochen.

"Für mich als Staatssekretärin im Innenministerium hat dieses Thema oberste Priorität, denn Korruption kann das Funktionieren eines jedes Rechtsstaates aushöhlen und damit auch die innere Sicherheit schwächen", so die Staatssekretärin, Karoline Edtstadler.

In dem Arbeitsgespräch an der IACA stellte Staatssekretärin Edtstadler die am 31. Jänner 2018 im Ministerrat beschlossene Nationale Anti-Korruptionsstrategie vor. Auch weitere notwendige Maßnahmen zur Korruptionsprävention und -bekämpfung waren Thema.

Die Nationale Anti-Korruptionsstrategie bildet den Rahmen für alle Maßnahmen, die zur Prävention und Bekämpfung von Korruption gesetzt werden. Sie wurde unter Einbindung aller relevanten Akteure aus öffentlicher Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wirtschaft erarbeitet. Auf Basis dieser Strategie wird nun ein Aktionsplan mit konkreten Maßnahmen erarbeitet, der alle zwei Jahre an die aktuellen Entwicklungen angepasst werden soll.

Artikelfoto # 1
Foto: ©  BMI-Gerd Pachauer

Artikel Nr: 15546 vom Montag, 05. Februar 2018, 08:01 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück